Deutscher Gewerkschaftsbund

Einladung zur Podiumsdiskussion

Was unternimmt Ihre Partei gegen systematische Altersverarmung

Einladung zur Podiumsdiskussion

zum Thema „Was unternimmt Ihre Partei gegen systematische Altersverarmung“
am 30. August 2021 um 16.30 Uhr im Restaurant „Im Winkel“, Langenmoor 41, 25335 Elmshorn

Anmeldung zur Podiumsdiskussion zum Thema „Was unternimmt Ihre Partei gegen systematische Altersverarmung“

Bitte bis spätestens 25. August 2021 per E-Mail an hans-juergen.nestmann@igmetall.de

Einladung und Anmeldeformular zum Download:

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herrn,

wir laden Dich herzlich zu unserer Podiumsdiskussion am Montag, den 30.August 2021 um 16.30 Uhr zum Thema „Was unternehmen die Parteien gegen systematische Altersverarmung“ im Restaurant „Im Winkel“, Langenmoor 41, 25335 Elmshorn ein.

Rente und Altersarmut

Der Arbeitskreis Senioren der IG Metall Unterelbe beschäftigt sich intensiv mit den Themen „Rente“ und „Altersarmut“.
Die Armut alter Menschen und Rentner*innen nimmt sehr viel stärker zu, als bei irgendeiner anderen Bevölkerungsschicht. Unser Ziel ist die solidarische Weiterentwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung, eines der zentralen Errungenschaften des deutschen Sozialstaates.

Podiumsrunde Alterssicherungssystem

Mit den Kandidaten zum Deutschen Bundestag möchten wir den „Neuaufbau einer solidarischen Alterssicherung für Jung, für Alt für Alle“ in Form einer Podiumsrunde diskutieren.
Was wollen Sie im Falle einer Wahl in den Deutschen Bundestag tun, damit das Alterssicherungssystem so umgestaltet wird, dass wieder eine verlässliche und ausreichende Absicherung im Alter gewährleistet wird?


Als Referent konnten wir Herrn Holger Balodis – Fachautor zu Rentenfragen gewinnen.

Bitte teilt uns mit dem beiliegenden Rückmeldebogen bis spätestens zum 25.08.2021 mit, wer an unserer Podiumsdiskussion teilnehmen wird.
Die entsprechenden Hygienemaßnahmen sind zu beachten, und bei dem Kollegen Nestmann zu erfragen.

 

IG Metall

IG Metall

Nach oben