Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 11-2022 - 25.08.2022
Informations- und Diskussionsveranstaltung

Antikriegstag in Elmshorn "Waffenstillstand und Frieden für die Ukraine"

Antikriegstag

DGB KV Pinneberg

Informations- und Diskussionsveranstaltung

mit Dr. Horst Leps, Sozialwissenschaftler

Freitag 2. September, 19 Uhr in der

Stiftkirche, Kl. Gärtnerstraße 15, Elmshorn

 

Der Krieg in der Ukraine verursacht Leid, Tod und Verwüstung. Mit jedem Tag, den der Krieg länger dauert, kommen mehr Menschen ums Leben, werden körperlich verletzt oder psychisch traumatisiert. Mit jedem Tag wächst das Risiko, dass sich der Krieg auf andere Staaten ausweitet oder eskaliert. Jeder Kriegstag ist einer zu viel – der Krieg muss jetzt so schnell wie möglich beendet werden. Es braucht einen Weg aus der militärischen Eskalationsspirale. Dafür sind ein Waffenstillstand und Friedensverhandlungen unumgänglich.

Der Angriff Russlands auf die Ukraine ist völkerrechtswidrig. Die Schuld für den Krieg trifft die russische Regierung. Gleichzeitig erfordert es gemeinsames Handeln, den Krieg zu beenden und Frieden zu schaffen. Es besteht die Gefahr eines jahrelangen Zermürbungskrieges mit katastrophalen humanitären Folgen für die Menschen in der Ukraine und weltweit. Sofortige Verhandlungen und eine diplomatische Lösung sind jetzt notwendig.

Unser Referent Dr. Horst Leps wird bestehende Vorschläge und Möglichkeiten für einen Waffenstillstand sowie Wege zu einer Lösung der Konflikte zwischen Russland und der Ukraine bzw. Russland und der NATO vorstellen. Die Veranstaltung soll einen Beitrag zu einer konsequenten Suche nach friedlichen Mitteln zur Konflikttransformation leisten.


Veranstalter: Ev.-Luth. Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf, DGB-Kreisverband, Pinneberg, Ver.di - Bezirk Bezirk SH Südwest, IGM-Unterelbe, GEW-Kreisverband Pinneberg, VVN-BdA Kreis Pinnebreg, Friedensnetzwerk Kreis Pinneberg


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt

DGB-Region Schleswig-Holstein Südost

Holstentorplatz 1-5
23552 Lübeck

Tel.: 0451 799 50 10
Fax: 0451 799 50 20
e-Mail: luebeck@dgb.de

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die aktuellen Nachrichten der DGB-Region Schleswig-Holstein Südost