Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 15-2021 - 20.04.2021

EU-Rentenpolitik - Aufruf zur Gegenwehr

Länger arbeiten und Rente privatisieren?

Miniatur-Figuren laufen an einem Zahlenstrahl Richtung "100"

DGB/Hyejin Kang/123rf.com

Die DGB-Senioren machen darauf aufmerksam, dass die EU-Kommission die Rentenpolitik mit hoher Priorität auf ihre neoliberale Agenda gesetzt hat. Sie verfolgt offenbar eine drastische Verlängerung der Lebensarbeitszeit und eine forcierte Privatisierung der Altersvorsorge.

Mit der beigefügten Information geben unsere Kolleginnen und Kollegen den gemeinsamen Anstoß sich diesem Kurs zu widersetzen. Sie schlagen den Austausch und die Vernetzung der sozialpolitischen Bewegungen vor. Näheres findet sich in den beigefügten Informationen in englischer, französischer, spanischer und deutscher Sprache.


https://www.seniorenaufstand.de

https://www.facebook.com/Seniorenaufstand


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt

DGB-Region Schleswig-Holstein Südost

Holstentorplatz 1-5
23552 Lübeck

Tel.: 0451 799 50 10
Fax: 0451 799 50 20
e-Mail: luebeck@dgb.de

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die aktuellen Nachrichten der DGB-Region Schleswig-Holstein Südost