Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 02-2019 - 22.07.2019

Mehr vom Urlaub mit Tarifvertrag

Strandkörbe

DGB/Colourbox.com

Die Vorteile von Tarifverträgen zeigen sich besonders in der Urlaubszeit. In Tarifverträgen werden die Anzahl der Urlaubstage und die Höhe des möglichen Urlaubsgeldes geregelt. Diese Regelungen gehen über das gesetzliche Mindestmaß hinaus. Laut einer Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung verdoppeln sich die Chancen auf Urlaubsgeld mit Tarifvertrag.

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ohne Tarifvertrag sind hingegen gleich mehrfach benachteiligt, denn sie verdienen in Schleswig-Holstein auf einer Vollzeitstelle im Schnitt auch 800 Euro monatlich weniger als ihre Kollegen mit Tarifvertrag. Die Tarifbindung ist jedoch seit Jahren rückläufig. In Schleswig-Holstein kommen nur noch rund 44 Prozent der Arbeitnehmenden in den Genuss eines Tarifvertrages.

Juliane Hoffmann, Regionsgeschäftsführerin des DGB Schleswig-Holstein Südost:

„Tarifverträge lohnen sich. Wer tariflich entlohnt wird, hat in der Regel nicht nur mehr Urlaubstage im Jahr sondern auch mehr Geld für den Urlaub. Weil das für ausgeruhte und zufriedene Beschäftigte sorgt, profitieren auch die Arbeitgeber. Deshalb muss auch politisch mehr getan werden, um die Tarifbindung wieder auszuweiten. Öffentliche Aufträge sollten zum Beispiel nur noch an tarifgebundene Unternehmen gehen. Lohndumping darf kein Geschäftsmodell sein, das auch noch mit Steuergeldern unterstützt wird.“


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt

DGB-Region Schleswig-Holstein Südost

Holstentorplatz 1-5
23552 Lübeck

Tel.: 0451 799 50 10
Fax: 0451 799 50 20
e-Mail: luebeck@dgb.de

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die aktuellen Nachrichten der DGB-Region Schleswig-Holstein Südost