Deutscher Gewerkschaftsbund

17.11.2017

Lübecker Gewerkschaften rufen zur Stichwahl auf

 

Liebe Lübeckerinnen und Lübecker, Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

machen Sie am 19. November von ihrem demokratischen Recht Gebrauch und entscheiden sie darüber, wer in Zukunft Bürgermeisterin oder Bürgermeister Lübecks sein soll! Das Wahlrecht ist zu wichtig, um es ungenutzt zu lassen.

Als Lübecker Gewerkschaften ist für uns klar, dass die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Mittelpunkt politischer Entscheidungen stehen müssen. Lübeck soll eine Stadt sein, in der es sich gut arbeiten und leben lässt.

Mit der künftigen Rathausführung wünschen wir uns einen regelmäßigen Austausch und eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe, damit wir gemeinsam daran arbeiten können, Lübeck zukunftsfest zu machen.

Berith Jordan (Geschäftsführerin ver.di Bezirk Lübeck/Ostholstein); Juliane Hoffmann (Geschäftsführerin DGB Region SH Südost); Daniel Friedrich (Geschäftsführer IG Metall Lübeck/Wismar); Dirk Himmelmann (Geschäftsführer NGG Lübeck); Jörn Löwenstrom (Kreisvorsitzender GdP Lübeck/Ostholstein); Andreas Suß (Bezirksleiter IG BCE Schleswig-Holstein); Sven Quirder (Kreisvorsitzender GEW Lübeck)


Nach oben