Deutscher Gewerkschaftsbund

Für Betriebs- und Personalräte

3. Fachtagung Rentenrecht und betriebliche Altersversorgung

Handlungsmöglichkeiten für die betrieblichen Interessenvertretungen

iCal Download

Am 7.7.2017 hat der Bundesrat das Betriebsrentenstärkungsgesetz verabschiedet. Es wird zum 1.1.2018 in Kraft treten.
Damit hat der Gesetzgeber seine Vorstellungen zur Stärkung der betrieblichen Altersversorgung auf den Weg gebracht. Mit dem Gesetz werden 15 arbeits-, sozialversicherungs-, steuerliche und aufsichtsrechtliche Gesetze und Verordnungen geändert – eine komplexe Materie, die für Interessenvertretungen von essentiellem Interesse sein wird.
Das Absinken des gesetzlichen Rentenniveaus lässt befürchten, dass es zu einem extremen Anstieg der Altersarmut, insbesondere bei Frauen kommen wird. Dies hat auch der Gesetzgeber erkannt. Um die zweite Säule der Altersrente zu stärken und vor allem Beschäftigten in kleineren Unternehmen und mit niedrigeren Gehältern einen Anreiz für eine betriebliche Altersversorgung zu geben, ist das Betriebsrentenstärkungsgesetz verabschiedet worden.
Welche Chancen, Möglichkeiten aber auch Risiken damit geschaffen wurden, wird in dieser Fachkonferenz erarbeitet.
Die Aufgaben, Informations-, Beteiligungs- und Initiativrechte der Betriebs-, Personalräte, der MAVen und der SBVen stehen im Fokus der Tagung. Die FachreferentInnen stehen den Teilnehmenden im Rahmen ihrer Vorträge für Fragen und Handlungshilfen zur Verfügung.

 

Anmeldeschluss: 21.09.2017 oder auf Anfrage

 

Alle Informationen zu Tagungsorganisation, Kosten und Freistellungsbedingungen:


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt

DGB-Region Schleswig-Holstein Südost

Holstentorplatz 1-5
23552 Lübeck

Tel.: 0451 799 50 10
Fax: 0451 799 50 20
e-Mail: luebeck@dgb.de