Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 2012_006 - 27.03.2012

Abschaffung der Direktwahlen des Seniorenbeirates in Lübeck

Der DGB-Seniorenvorstand hat sich auf seiner Vorstandssitzung am 20.03.2012 mit dem Beschluss der Bürgerschaft zur Abschaffung der Direktwahl des Seniorenbeirates beschäftigt und ist erstaunt, dass einige Parteien die Direktwahl abschaffen wollen. Ist das der neue Weg der Demokratie?

Während die Länder Berlin und Mecklenburg-Vorpommern die Seniorenbeteiligung sogar gesetzlich gestärkt haben und in Hamburg gerade über ein ähnliches Gesetz abgestimmt werden soll, macht in Lübeck die Politik eine Rolle rückwärts.

Die Forderung der CDU, die Direktwahl des Seniorenbeirates mit der Kommunalwahl zusammen zu machen, wird ausdrücklich vom DGB-Seniorenvorstand Lübeck begrüßt

Der Anteil der älteren Bürger in der Hansestadt steigt kontinuierlich. Die Zahlen müssten den Parteien bestens bekannt sein. Ebenso ist klar und deutlich, dass der Anteil der älteren Mitglieder (60 Jahre und älter) in den beiden großen  Volksparteien SPD und CDU bei fast 50% liegt.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt

DGB-Region Schleswig-Holstein Südost

Holstentorplatz 1-5
23552 Lübeck

Tel.: 0451 799 50 10
Fax: 0451 799 50 20
e-Mail: luebeck@dgb.de

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die aktuellen Nachrichten der DGB-Region Schleswig-Holstein Südost