Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 16-2014 - 29.10.2014

Gespräche zur "Reform der Minijobs"

DGB Info-Stand auf der Messe der Wirtschaftlichen Vereinigung Schwarzenbek

Wirtschaftsmesse Schwarzenbek

Simone Kroll

Der DGB-Kreisverband Lauenburg war erstmals mit einem Info-Stand bei der Messe der Wirtschaftlichen Vereinigung Schwarzenbek dabei.

Die umfangreichste Wirtschaftsmesse im Kreis Herzogtum Lauenburg bot uns ausreichend Gelegenheit mit den Messebesuchern und anderen Ausstellern ins Gespräch zu kommen.

Diesmal haben wir das Thema „Reform der Minijobs“ in den Mittelpunkt unserer Info-Arbeit gestellt. Besonders Messebesucherinnen zeigten sich für das Thema interessiert und unterstützten die Initiative des Bündnisses. Neben den prekären Verhältnissen für die Beschäftigten, haben die Minijobs auch verheerende Auswirkungen auf die Tariflandschaft.
So konnten wir anhand des Informationsmaterials deutlich machen, dass geringfügige Beschäftigungsverhältnisse als Basis in der Erwerbsbiografie nicht taugen. Denn Minijobs bringen Minirente!

Gleichfalls gelang es uns, die Brücke zum Gesetzlichen Mindestlohn ab Januar 2015 zu schlagen. Wie viele Stunden darf ich denn ab Januar noch arbeiten, um nicht unter den gesetzlichen Mindestlohn zu rutschen?

Daneben ging es auch um das aktuelle politische Geschehen. So zeigten sich interessierte, aufgeklärte Standbesucher verwundert über die erfolglosen Gesetzesinitiativen zur Abschaffung sachgrundloser Befristungen von Beschäftigungsverhältnissen und zur Verhinderung von Schiedsgerichten bei sogenannten Freihandelsabkommen. Natürlich spielten auch die aktuellen Streiks in den Gesprächen mit den Standbesuchern eine Rolle.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt

DGB-Region Schleswig-Holstein Südost

Holstentorplatz 1-5
23552 Lübeck

Tel.: 0451 799 50 10
Fax: 0451 799 50 20
e-Mail: luebeck@dgb.de

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die aktuellen Nachrichten der DGB-Region Schleswig-Holstein Südost