Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 25-2015 - 10.12.2015

Juliane Hoffmann ist neue Geschäftsführerin der DGB-Region Schleswig-Holstein Südost

Gute Arbeit, faire Löhne – und klare Kante gegen Rechts

Juliane Hoffmann

Im Cockpit der Lübecker DGB-Zentrale sitzt eine Frau: Juliane Hoffmann (34) ist die neue Geschäftsführerin der DGB Region Schleswig-Holstein Südost. Sie tritt damit die Nachfolge von Andreas Sankewitz an, der seine Tätigkeit zum 1. August 2015 beendet hatte.
„Allein erreicht man weniger, gemeinsam geht`s besser: Die DGB-Region mit ihren 6 Stadt- und Kreisverbänden wird die Gewerkschaften, die Personal- und Betriebsräte in ihrem Einsatz für faire Tariflöhne und gute Arbeitsbedingungen mit aller Kraft unterstützen. Da kann noch viel erreicht werden in Lübeck, den Landkreisen und der Metropolregion bis Wedel und Elmshorn. Arbeit darf nicht krank und arm machen, der Mindestlohn darf nicht umgangen werden und muss auch für Flüchtlinge gelten, gegen Rechtsextremismus und Rassismus zeigen wir gemeinsam klare Kante. Ich freue mich auf die Arbeit mit unseren ehrenamtlichen Akteuren, den Gewerkschaten und auf viele Gespräche, auch mit Arbeitgebern und Politikern“, sagte Juliane Hoffmann.

Die neue DGB-Chefin hatte bei der Deutschen Telekom eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation absolviert und war bereits als Jugend- und Arbeitnehmervertreterin im Unternehmen aktiv. Im Frühjahr 2008 beendete sie ein BWL-Studium. 2010 wurde sie zur hauptamtlichen Regionssekretärin der DGB-Region Südbaden berufen – nun wechselt sie endgültig in eine der nördlichsten Arbeitsgebiete im DGB. „Schon vor zehn Jahren habe ich mich in den Norden verliebt“, sagt Juliane Hoffmann, die der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) angehört.

Die DGB-Region Schleswig-Holstein Südost ist für die Koordination gewerkschaftlicher Aktivitäten in der Hansestadt Lübeck und den angrenzenden Landkreisen Herzogtum Lauenburg, Ostholstein, Pinneberg, Segeberg und Stormarn verantwortlich. In den Landkreisen "vor Ort" wird die DGB-Region von sechs aktiven ehrenamtlichen Kreisvorständen vertreten. Die ehrenamtlich arbeitenden Stadt- und Kreisverbände spielen im DGB eine bedeutende Rolle. Sie sind das Gesicht der Gewerkschaften gegenüber den Kommunen. Die neue Geschäftsführerin will die örtlichen Akteure stärken, beraten und unterstützen – neben den gewerkschaftlichen Kampagnen kommen auch kommunalpolitische Themen wie öffentlicher Nahverkehr und bezahlbarer Wohnraum auf die Tagesordnung.

Was Juliane Hoffmann am meisten aufregt? „Werkverträge, Leiharbeit, Minijobs und Ausbeuterei von Menschen durch prekäre Beschäftigung. Die Arbeit hat ihre Würde – und man muss von seinem Lohn auch leben können.“


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt

DGB-Region Schleswig-Holstein Südost

Holstentorplatz 1-5
23552 Lübeck

Tel.: 0451 799 50 10
Fax: 0451 799 50 20
e-Mail: luebeck@dgb.de

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die aktuellen Nachrichten der DGB-Region Schleswig-Holstein Südost