Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 11-2016 - 04.04.2016

Veranstaltungen gegen TTIP und CETA

Liebe Freundinnen und Freunde eines fairen Welthandels,

für Ende April hat sich US-Präsident Barack Obama zu einem Besuch in Hannover angekündigt, um gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die Hannover-Messe 2016 zu eröffnen. Ihr erklärtes Ziel: Die TTIP-Verhandlungen gemeinsam voranzubringen. Als Teil einer transnationalen Protestbewegung wollen wir in Hannover zusammen mit vielen Menschen

am 23.04. gegen TTIP und andere geplante Freihandels- und Investitionsschutzabkommen wie CETA und TiSA demonstrieren.


Zur Bildung von Fahrgemeinschaften ab Elmshorn (Bahn-Gruppentickets, evtl. auch PKW) bitten wir um Anmeldung bei Bernd Biggemann unter bb-BUND-pi@gmx.de.

Wir brauchen vor allem mehr Regionalisierung in der Wirtschaft. Dennoch lässt sich die Globalisierung weder zurückdrehen noch aufhalten. Aber dafür brauchen wir dann wenigstens vernünftige soziale und ökologische Leitplanken. TTIP, CETA und TiSA gehen jedoch in die falsche Richtung: Der „Wert“ des Freihandels und die Interessen großer Konzerne werden über die Werte ökologischer und sozialer Regeln gestellt. Sonderklagerechte für Investoren gefährden parlamentarische Handlungsfreiheiten.

Weitere Informationen gibt es beim
TTIP-Demo-Büro c/o NaturFreunde eV.. Beim TTIP-Demo-Büro gibt es auch eine Mitfahrbörse.

Außerdem wird am 29.4. eine Kulturveranstaltung im Kranhaus Elmshorn rund um das Thema stattfinden, die vom regionalen Bündnis gegen TTIP, CETA, TISA & Co organisiert wird.

Nähere Informationen in der folgenden Einladung:


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt

DGB-Region Schleswig-Holstein Südost

Holstentorplatz 1-5
23552 Lübeck

Tel.: 0451 799 50 10
Fax: 0451 799 50 20
e-Mail: luebeck@dgb.de

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die aktuellen Nachrichten der DGB-Region Schleswig-Holstein Südost